Die Tageskarte


© Königsfurt Urania

© Königsfurt Urania

Ein Aufbruch. brechen wir nicht ständig auf? Immer, wenn wir etwas Neues beginnen. Das sind nicht immer die spektakulären Taten im außen. Auch im Inneren brechen wir immer wieder auf und erschließen uns neue Räume. Wie geht das? Für mich hat es damit zu tun, polar angesiedelte Persönlichkeits- oder Seelenanteile zu vereinen. Für die sichere Fahrt des Wagens sind beide Zugtiere vonnöten, das dunkle wie das helle Tier. Wenn wir also ungeliebte, oft auch unerkannte Aspekte unserer selbst ans Licht holen und unsere Vater-bzw. Mutterschaft dafür anerkennen, entsteht Einheit und der Lebenswagen nimmt Fahrt auf. Und das fühlt sich wirklich gut an, heute.

Ursula

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Tageskarte

  1. Der Wagen, ist aber auch die Aufforderung wieder aktiv zu werden, die Lebensrichtung zu devenieren und nicht die Zügel schleifen zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s