Tarot-Sonntag


Sicher hast du schon bei facebook und wo auch immer über die Mitgliederversammlung des Tarotverbandes und den darauf folgenden Sonntag mit Vorträgen und Workshops gelesen. Ich möchte dennoch gerne meine Eindrücke schildern. Das ist mir angesichts dieser gelungenen Veranstaltung ein Bedürfnis. Der Veranstaltungsort in der historischen Speicherstadt gelegen brachte viel Hamburger Flair rüber. Auch der Raum und das Essen waren vorzüglich. Richtig schön! Ein ganz großes Lob dem Vorstand, der das so professionell und liebevoll ausgerichtet hat. Nun zum Ablauf des Tages:
Der Begrüßung durch Kirsten und ROE Buchholzer und Grußworten von Helen Fritsch vom Astologen-Verband folgte ein Bericht von Karin Ploog über ihre Erfahrungen mit dem Tarot auf ganz großer Fahrt, nämlich auf Kreuzfahrtschiffen. Sie hat sichvor Jahren einfach bei einer Reederei beworben und wurde angenommen. Die Fahrten führten sie über viele Jahre durch alle Weltmeere. Ein spannender Bericht. Ich finde das beeindruckend mutig!
Der nächste Vortrag galt einem Raubtier, nämlich dem Löwen als Symbolfigur. Ich zitiere aus dem Programm: „Anhand zahlreicher Löwe-Darstellungen aus verschiedenen Epochen führt Tarot-Bloggerin Ursula durch die Symbolgeschichte dieser kraftvollen Gestalten – vom Gleichnis für das „Böse“ bis hin zur transzendenten Figur.“ Wenn du mein Blog bereits länger verfolgst, konntest du darüber schon einiges lesen. Leider habe ich kein Foto von mir. Wenn jemand eines geschossen hat, würde ich mich darüber freuen.

Melanie AsagniMelani Assangni sprach über das Thema „Tarotberatung, Beruf der Zukunft!?“. Sie sagte: Es ist möglich, von der Tarotberatung zu leben. Und sie belegte das mit einem Rechenbeispiel. Sie nannte aber auch wichtige Voraussetzungen dafür: Gute Fachkenntnisse und eine „gestandene“ Persönlichkeit. Und dann muss die Begeisterung für das, was man tut, dazukommen. Man kann das nicht nur des Geldes wegen machen, es sollte schon eine Herzensangelegenheit sein. Und last not least, man sollte auch ein Händchen fürs Geschäft haben. Ohne das geht auch nichts.

 

Jphannes FiebigIn seinem Vortrag „Der sprechende Spiegel“ stellte Johannes Fiebig Vergleiche zwischen Tarot und Lenormand-, Kipper- und Zigeuner-Wahrsagekarten an. Sehr interessant. Er stellt viele Gemeinsamkeiten vor und sprach sich dafür aus, auch bei den Wahrsagekarten (Lenormand, Kipper, Zigeuenr) noch mehr die Bilder sprechen zu lassen, so wie wir das mit den Tarotkarten machen.

 

Nach dem tollen Mittagessen und einer Pause, die Zeit zum Austausch bot, gab es 2 Veranstaltungen parallel: Einen spirituellen Rundgang durch die Speicherstadt auf den Spuren des Gottes Merkur, dem sich Hansestadt verschrieben hat. Ich habe daran nicht teilgenommen. Ich habe es noch immer nicht geschafft, an zwei Orten gleichzeitig zu sein.

 

Ich habe stattdessen Workshop von Claudia Gregor besucht. Unter dem Titel „Erkenne dich selbst“ zeigte sie, wie man seine Persönlichkeitskarte, seine Wesenskarte und die Karte der verborgenen Seite numerologisch aus dem eigenen Geburtsdatum ermitteln kann. Die möglichen Konstellationen wurden von Claudia ausführliche gedeutet. Zur weiteren Vertiefung bekam jeder Teilnehmer eine Mappe. Sie folgt damit dem Konzept von Mary Greer aus ihrem Buch „Tarot-Konstellationen“. Sehr interessant und  empfehlenswert.

Kurt FidorraKurt Fidorra arbeitete mit der gesamten Gruppe zum Thema „Mit Hilfe des Tarots eigene Ängste aufspüren“. Die Gruppe wurde in etwa 4 Untergruppen geteilt. Aus jeder Gruppe  zog eine Person für die gesamte Untergruppe eine Karte zur jeweiligen Frage oder Antwort. Es war also eine gemeinsame Karte, was heißt, dass alle genau dieses Thema hatten. Stimmt, in meiner Untergruppe konnten die Teilnehmer die Themen der jeweiligen Karte bei sich selbst finden. So kann man also mit einer großen Gruppe mit den Tarot arbeiten.
Im übrigen beeindruckte Kurt Fidorra durch seine ruhige und weise Ausstrahlung.

 

 

Die nächste Mitgliederversammlung mit anschließendem Vortragstag findet am 13/14. Juni in Freiburg/Breisgau statt. Ich möchte da auf jeden Fall wieder dabei sein.

Ursula

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s